Prophylaxe

Für ein gesundes Lächeln und Ihr Wohlgefühl ist die Gesundheit Ihrer Zähne wichtig. Hierbei ist eine regelmäßige Pflege unumgänglich, um Zähne und Zahnfleisch ein ganzes Leben gesund und schön zu erhalten. Allerdings ist die gewissenhafte Zahnpflege zuhause alleine nur die Basis für Ihre Zahngesundheit. Eine regelmäßige Anwendung von professionellen Maßnahmen rundet die eigene Pflege ab und hilft dort aus, wo die eigene Pflege ihre Grenzen erreicht. Aus diesem Grund bieten wir in unserer Zahnarztpraxis umfangreiche und auf Ihre Situation zugeschnittene Prophylaxe-Maßnahmen an.

 

Neben der klassischen Kontrolluntersuchung, befreien wir Ihre Zähne von Zahnstein und hartnäckigen Belägen, bestimmen Ihr individuelles Parodontitisrisiko und reinigen Ihre Zähne und das anliegende Gewebe im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung – der sogenannten PZR. Letzteres ist eine sehr effektive Maßnahme, die es uns ermöglicht, die Zähne schonend, aber weitaus gründlicher und intensiver zu reinigen, als dies mit herkömmlichen Mundhygienemitteln möglich ist

 

 

Die PZR bringt noch mehr

Zahnbelag und Zahnstein sind nun mal nicht schön anzusehen. Allerdings sind es nicht nur ästhetische Aspekte, die uns dazu veranlassen sollten, regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung vornehmen zu lassen. Zahnbelag und Zahnstein beherbergen gefährliche Bakterien, die unangenehmen Mundgeruch und Krankheiten verursachen können. Selbst wer penibel auf die Zahnreinigung achtet, wird kaum in der Lage sein, die Zwischenräume, die Zahnfleischtaschen und die Backenzähne optimal zu reinigen.

 

 

Was machen wir vor der Zahnreinigung? 

Bevor wir uns für eine Prophylaxe auf den Behandlungsstuhl setzen, sollten wir dem Zahnarzt wichtige Informationen zur Krankengeschichte zukommen lassen. Wer beispielsweise blutverdünnende Mittel einnimmt, muss dies mitteilen; schließlich können kleine Blutungen entstehen. Auch von Infektionen sollte der Mediziner erfahren, denn bei der Reinigung werden Bakterien freigesetzt, die in den Kreislauf gelangen könnten und dort Schaden verursachen können. In diesem Falle müssen eventuell prophylaktisch antibiotische Maßnahmen getroffen werden.

 

Was kostet so eine PZR? 

Wenn wir uns anschauen, was für Vorteile eine professionelle Zahnreinigung bringt, könnten wir eigentlich davon ausgehen, dass diese Behandlung von der Krankenkasse auch übernommen wird. Langfristig sorgt eine PZR schließlich für eine optimale Gesundheit und längeren Erhalt der Zähne. Doch dem ist leider nicht so; viele Krankenkassen übernehmen diese Kosten nicht. Das bedeutet für uns, dass es sich um eine Extra-Leistung handelt, deren Kosten wir mit dem Zahnarzt absprechen müssen.

 

 

103 gesetzliche Krankenkassen unterstützen die PZR

 

103 von 114 gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen eine professionelle Zahnreinigung oder übernehmen die Kosten sogar komplett. Auf diese Zahlen kommt Dirk Kropp, Geschäftsführer der Initiative proDente e.V. Er hat alle Websites der Kassen auf Informationen zur PZR untersucht – das Ergebnis finden Sie hier.

 

 

 

 

 

Terminvergabe "PZR"

 

 

Telefon: 07306 / 33663

 

 

Wie oft ist eine professionelle Zahnreinigung empfehlenswert?

Wer keine Probleme mit der Zahngesundheit haben möchte, sollte schon zweimal jährlich einen Termin bei seinem Zahnarzt vereinbaren, um eine PZR vornehmen zu lassen, denn Zahnbeläge bilden sich bereits in kurzer Zeit. Allerdings ist es auch vom allgemeinen Zustand der Zähne abhängig, ob wir die Zeitspanne bis zum nächsten Termin verkürzen sollten. Einige Menschen bilden schneller Zahnstein als andere. Eine Rolle spielen auch die Zwischenräume zwischen den Zähnen und auch die Zahnstellung. Ein Gespräch mit dem Zahnarzt wird diese Frage beantworten.

 

Telefon: 07306 / 33663  E-Mail: info@zahnkunstschmiede.de

 

 

Öffnungszeiten

 

Mo: 08:00 - 12:00 Uhr  &  14:00 - 18:00 Uhr 

Di:   08:00 - 12:00 Uhr  &  16:00 - 19:00 Uhr 

Mi:  08:00 - 12:00 Uhr  &  13:00 - 16:00 Uhr 

Do: 08:00 - 12:00 Uhr  &  14:00 - 18:00 Uhr 

                   Fr:  08:00 - 12:00 Uhr  &  12:30 - 14:30 Uhr

 

Bitte beachten Sie, jeden letzten Montag im Monat

haben wir Nachmittags keine Sprechstunde.